So funktioniert ein Haushaltsbuch

Ist am Ende des Monats kein Geld mehr übrig? Sind die Ausgaben gefühlt größer als die Einnahmen? Dann wird es Zeit, ein Haushaltsbuch zu führen! Denn eine gut geführte Übersicht über das eingehende Geld und die aufkommenden Kosten sorgt für den nötigen Durchblick. In diesem Ratgeber werden Fragen zum Thema beantwortet: Was ist ein Haushaltsbuch? Wie funktioniert es? Wie wird es geführt, damit das angestrebte Ziel erreicht wird? Und auch passende Apps für Computer und Smartphone werden betrachtet.

Tipps fürs eigene Haushaltsbuch und gute Software für den Vergleich von Einnahmen und Ausgaben finden Sie in diesen Ratgeber. Endlich den Überblick über die Finanzen haben und sparen!

Tipps fürs eigene Haushaltsbuch und gute Software für den Vergleich von Einnahmen und Ausgaben finden Sie in diesen Ratgeber. Endlich den Überblick über die Finanzen haben und sparen!

Was ist ein Haushaltsbuch?

Das Haushaltsbuch ist eine von Privatpersonen genutzte Übersicht, in der nach Monaten, Wochen oder sogar Tagen aufgeschlüsselt die Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt werden. Das Ziel ist die Budget-Überwachung, sodass zu hohe Ausgaben erkannt und bestenfalls vermieden werden können. Schon seit der Antike werden Haushaltsbücher geführt, von Zeit zu Zeit aus ganz verschiedenen Gründen. Auch zum Nachweis der finanziellen Situation eines Haushalts oder einer Person. Heutzutage ist das Haushaltsbuch immer noch eine große Hilfe, z. B. beim Sparen, um Rücklagen für Neuanschaffungen und Reparaturen zu haben. Neben der zeitlichen Einteilung kann es auch in Kategorien wie Nahrungsmittel, Abonnements, Benzin, etc. aufgeteilt werden.

Wie funktioniert das Haushaltsbuch?

Mit dem Haushaltsbuch wird der Fluss von Geld für eine Person oder eine Familie dargestellt. Einnahmen und Ausgaben werden dafür in eine Tabelle eingetragen und gegenübergestellt. Heutzutage hilft dabei natürlich eine App wie Excel auf dem Smartphone oder Computer. Auch eine andere Finanzen-App, mit der das verdiente Geld mit den Ausgaben verrechnet werden kann, ist dabei denkbar. In Excel – um ein Beispiel zu nennen – können Sie für jeden Monat eine Datei oder eine Tabelle anlegen und dort eine Spalte für Eingänge und eine Spalte für Ausgänge zuweisen. In einer separaten Zelle lassen Sie sich dann den Saldo ausrechnen und sehen schnell, ob und wie viel Geld noch zur Verfügung steht.

Ratgeber: So verdienen Sie mehr Geld auf dem Flohmarkt!

Haushaltsbuch mit Kategorien: Bestimmte Ausgaben überblicken

Ob eine Finanzen-App, die Excel-Software oder ganz klassisch auf dem Papier – Sie können neben einer bloßen Berechnung des Saldos auch speziellere Ziele mit dem Budget-Buch verfolgen. Mit jeder Kategorie und der darunter aufgeführten Summe aus einzelnen Posten verschaffen Sie sich einen Überblick über zu stark finanzierte Bereiche. Sie können durch eine solche Aufteilung einer bestimmten Kategorie auch direkt zum Monatsbeginn einen Etat bzw. ein Budget zuschreiben, um dann die Einzelposten abzuziehen. Ist das Budget aufgebraucht, darf dann für den Rest des Monats keine Ausgabe mehr für diese Kategorie getätigt werden.

Beispiele für Kategorien in einem Haushaltsbuch sind diese:

  • Filme, Serien und Software als physische und digitale Käufe
  • Snacks und Süßigkeiten oder andere Genussmittel wie Tabak / Alkohol
  • Benzin und andere Kosten für das Auto, Motorrad, Moped, etc.
  • Datenvolumen, In-App-Käufe und andere Smartphone-Kosten
  • Ungeplante Ausgaben, Reparaturen und Neuanschaffungen

Kostenlose Excel-Alternativen fürs Haushaltsbuch

Natürlich wäre es widersinnig, sich das teure Excel oder die gesamte Office Suite von Microsoft zu kaufen, wenn Sie das Haushaltsbuch zum Sparen führen wollen. Deshalb hier der Hinweis, dass es für jedes System auch mindestens eine Alternative gibt, die Sie kostenlos nutzen können. Auf dem Apple Mac, iMac und MacBook steht zum Beispiel die Software „Numbers“ zur Verfügung, die eine gute Gratis-Alternative zu Excel ist. Download, Installation und Nutzung sind komplett kostenlos. Sowohl für den Mac als auch für den Windows PC gibt es zudem verschiedene Software-Pakete mit einer App für Tabellenkalkulation – etwa OpenOffice oder LibreOffice. Fürs Smartphone mit iOS oder Android gibt es ähnliche Tabellen- und Finanz-Apps.

Günstige Finanz-App WISO Haushaltsbuch 2021

Die WISO-Software für Windows-PC und Apple Mac ist ein Klassiker in der Kategorie Finanzen. Zwar kostet sie ein paar Euro, doch das ist gut angelegtes Geld. Durch die Auslegung auf die Führung eines Haushaltsbuches am Computer ist sie die beste Excel-Alternative. Denn Sie müssen sich nicht erst mit Formeln und anderen komplizierten Bedienungen von Apps auseinandersetzen, wenn Sie dieses spezialisierte Programm verwenden. WISO Haushaltsbuch 2021 ist seit Juli 2020 erhältlich und unterstützt Nutzer/innen unter anderem beim Erreichen langfristiger Sparziele. Hier können Sie sich die Software anschauen und für nur 11,99 Euro kaufen.

Fazit zum Haushaltsbuch

Sowohl für das ausklingende Jahr 2020 als auch für das neue Jahr 2021 können Sie sich entweder digital oder ganz klassisch mit einem Notizbuch einen Überblick über Einnahmen und Ausgaben verschaffen. Digitale Apps sind dabei die besten Helfer, um z. B. auf dem Smartphone verschiedenste Ausgaben direkt nach dem Einkauf oder dem Eingang einer Rechnung einzutragen. Auch Einnahmen lassen sich direkt nach der Einsicht von Kontoauszügen u. ä. in die Übersicht aufnehmen. Sicher finden Sie eine Lösung, die gut für Sie funktioniert. Bei einem gewissenhaft geführten Haushaltsbuch schaffen Sie eine gute Basis, um Monate und Jahre mit einer positiven Bilanz abzuschließen und das Konto im Plus zu halten.

(Visited 1 times, 1 visits today)