Schulden loswerden: 7 Tipps, um schnell schuldenfrei zu werden!

Schulden haben macht niemandem Spaß. Bevor Sie eine Schuldnerberatung aufsuchen oder Privatinsolvenz anmelden, sollten Sie aber die folgenden Tipps nutzen, um schnell schuldenfrei zu werden. Denn statt noch mehr Geld für die Hilfe auszugeben können Sie auch einfach diese gratis Lösungen nutzen, um Geld zu sparen. Und genau darum geht es ja: Geld an den richtigen Stellen sparen, um die Schulden aus dem so erreichten Überschuss abzahlen zu können. Wie Sie das schaffen, lesen Sie in diesem Ratgeber.

Schulden loswerden: 7 Tipps, um schnell schuldenfrei zu werden! Jetzt Geld sparen und Einnahmen erhöhen, umschulden und Gläubiger bezahlen. Mit diesem Ratgeber schaffen Sie es, Schuldenzahlungen schneller vorzunehmen.

Schulden loswerden: 7 Tipps, um schnell schuldenfrei zu werden! Jetzt Geld sparen und Einnahmen erhöhen, umschulden und Gläubiger bezahlen. Mit diesem Ratgeber schaffen Sie es, Schuldenzahlungen schneller vorzunehmen.

Schulden loswerden durch Einnahmen-Ausgaben-Rechnung

In die Schuldenfalle tappt man schnell, wenn man nicht überblickt, in welchen Bereichen sich Einnahmen und Ausgaben bewegen. Deshalb sollten Sie je eine Liste mit dem Geld, das in den Haushalt reinkommt, und mit dem Geld, das ausgegeben wird, machen. Vergleichen Sie die Werte, um festzustellen, ob am Monatsende etwas übrig bleibt oder ob Sie jeden Monat mit einem Minus dastehen. 

Ist letzteres der Fall, dann sollten Sie schnellstens einige Punkte der Ausgabenliste vermeiden. Genussmittel, Lotto, zu teure Lebensmittel, zu viele Stromabnehmer und so weiter fallen da mit hinein. Auch die Kosten fürs Auto sollten mit Fahrkarten für den ÖPNV verglichen werden. So lassen sich Benzin, Versicherung, Reparaturen und mehr einsparen.

Laufende Kosten – Was ist wirklich nötig?

Wenn Sie schnell einen Gläubiger bezahlen müssen, sollten Sie sich fragen, welche wiederkehrenden, laufenden Kosten Sie einsparen können. Darunter kann das Amazon Prime Abo oder das Netflix-Abonnement gehören. Haben Sie beides, sparen Sie pro Monat bereits einen zweistelligen Betrag. Das Gleiche gilt für Zeitungsabos, Spiele-Abos (z. B. Game Pass der Xbox) und so weiter. Auch einige Versicherungen können für einige Zeit auf Eis gelegt oder zumindest durch günstigere Alternativen ersetzt werden. Beispiele für Rechtsschutzversicherungen im Vergleich finden Sie zum Beispiel mit diesem Link.

Mehr Geld erwirtschaften dank eBay, Kleinanzeigen und Flohmarkt

Je nachdem, wie hoch die Schulden sind und wann sie fällig werden, kann schnell oder auf längere Zeit mehr Geld eingenommen werden. Dazu müssen Dinge aus dem Haushalt, aus einer Sammlung bzw. vergessene Schätze aus dem Keller oder Dachboden verkauft werden. Das bedarf aber ein bisschen Aufwand. Denn nur gut präsentierte Produkte werden schnell gekauft.

Eine gute Anzeige bei eBay oder eBay Kleinanzeigen enthält zum Beispiel mehrere gut ausgeleuchtete und scharfe Fotos sowie alle Informationen zum Produkt. Hilfe bieten hier ähnliche Anzeigen, die Hersteller-Seite oder die Produktseite bei Amazon, auf der das gleiche Produkt angeboten wird. So kann man auch den Preis schätzen. Tipps zum Vorgehen auf dem Flohmarkt gibt es hier: Flohmarkt – 12 Tipps zur Präsentation und wie Sie Trödel gut loswerden.

Schulden loswerden durch Umschuldung und Kredit

Es klingt vielleicht komisch, aber ein Kredit kann bei Schulden wirklich helfen – das wird Ihnen auch die Schuldnerberatung sagen. Denn dank niedriger Zinsen kann eine Umschuldung dazu führen, dass für den gleichen abzuzahlenden Betrag weniger Zins anfällt. So wird die Verschuldung billiger und ist leichter zu zahlen. 

Details zum Vorgehen und Informationen zum richtigen Kredit bekommen Sie auf dieser Seite. Zudem kann die Umschuldung mit einem Umschuldungskredit dazu dienen, Kosten zu bündeln. Statt also fünf verschiedene Quellen abzuzahlen (Kredite, Darlehen, private Geldgeber, etc.) bezahlen Sie diese mit dem Kredit und folglich nur noch diese eine Schuldenquelle ab.

Rechnungen immer fristgerecht zahlen, um Schulden zu vermeiden

Wenn Sie schon einmal in die Schuldenfalle getappt sind, dann sollten Sie nicht noch weiter gehen. Sorgen Sie dafür, dass Rechnungen von nicht kündbaren Verträgen (Miete, Versicherung, Wasser und Strom, noch laufender Handyvertrag, etc.) immer fristgerecht gezahlt werden. Sonst kommen Mahnungs- und Versäumnisgebühren oben drauf, was zu einer vermehrten Belastung führt. 

Wenn man sich hier zu sehr verzettelt, dann droht schnell die Privatinsolvenz. Deshalb ist es wichtig, alle Verträge im Blick zu haben, die Unterlagen zu ordnen, nicht benötigte Dienste zu kündigen und den Rest immer zeitnah zu zahlen. Sorgen Sie dafür, dass Sie als Schuldner so wenige Gläubiger wie möglich haben. Im Zweifelsfall kann zur Reduzierung der Gläubiger, denen Sie Geld schulden, der erwähnte Kredit für die Umschuldung helfen. So ist die finanzielle Schuld bei den meisten Gläubigern bezahlt und alles gebündelt mit nur einem Zinssatz.

Auf Glücksspiel verzichten und Spielsucht bekämpfen

Sind Sie Schuldner, sollten Sie nicht versuchen, die finanzielle Lage durch Casino-Spiele, Lotto, Glücksspiel-Gemeinschaften oder ähnliches aufzuwerten. Glücksspiel funktioniert nur für die Anbieter, da diese damit ihr Milliardengeschäft aufbauen und aufrecht erhalten. Sie sollten jeden Euro, den Sie sparen können, direkt den Gläubigern zukommen lassen und nicht auf risikoreiche Spiele verwenden. Fällt Ihnen das schwer, sollten Sie Kontakt zu helfenden Stellen aufnehmen.

Holen Sie sich zur Not Hilfe bei einem Arzt oder bei der Familie, wenn Sie die Ausgaben für Spielautomaten, Lotto-Scheine und Co. nicht unter Kontrolle haben. Spielsucht ist behandelbar, braucht aber für die Behandlung den ersten Schritt vom Betroffenen selbst. Frieren Sie das Konto beim Online-Casino ein, sagen Sie in der Spielhalle Bescheid, dass Sie sich ein Spielverbot auferlegen wollen, und so weiter. Sorgen Sie dafür, dass jeder Euro auf der Habenseite nicht im Risiko steht, verzockt zu werden.

Der letzte Schritt: Kontakt zur Schuldnerberatung suchen

Hier auf unserer Seite können wir Ihnen Informationen und Vergleichsangebote für die Umschuldung, die Baufinanzierung sowie auch einen Versicherungsvergleich anbieten. Eine Schuldnerberatung bei zu hohen Schulden gibt es an dieser Stelle aber nicht – denn diese funktioniert über die gegebenen Tipps hinaus nicht in Textform. Wenn die aufgezeigten Hilfestellungen nicht ausreichen, dann sollten Sie bei einer Beratungsstelle für Schuldner anrufen und sich eine unverbindliche Beratung holen. 

In diesem Rahmen können individuelle Fragen beantwortet und eine schnelle Hilfe angeboten werden. Zudem können Ihnen weitere Ratgeber, Beratungsstellen und Hilfsangebote aufgezeigt werden. Wie Sie auch verfahren und welche Lösungsansätze Sie auch verfolgen, wir wünschen Ihnen viel Erfolg und einen baldigen Ausgleich auf schwarze Zahlen in Ihrem Konto!

(Visited 13 times, 1 visits today)