Kredit für Existenzgründer: Fremdkapital für den Markteinstieg

kredit für existenzgründer selbstständige vergleich bildquelle: pixabay

Der Kredit für Existenzgründer ist für viele Menschen der einzige Weg, ihre Geschäftsidee in die Realität umzusetzen. Denn eine pfiffige Idee alleine macht noch kein Unternehmen. Je nach Produkt oder Dienstleistung ist eine gewisse Ausstattung nötig. Auch Personal und / oder Partner müssen für ihre Leistungen bezahlt werden. Ein Darlehen für die Firmengründung aufzunehmen, das ist also eine gute Möglichkeit, um all diese Kosten zu stemmen und die eigene Unternehmung ins Rollen zu bringen. Gibt es dann stete Einnahmen, kann der dieser auch abbezahlt werden.

afinu.de grüßt

Hier finden Sie Tipps und seriöse Alternativen zu herkömmlichen Kreditinstituten. Bildquelle: Pixabay

Der Businessplan: Ohne gibt es keinen Existenzgründerkredit

Wenn Sie bei einer Bank oder einem anderen Kreditinstitut vorstellig werden und einen Kredit für die Unternehmensgründung anfragen, dann müssen Sie auch einen Businessplan vorweisen. Aus diesem sollte idealerweise hervorgehen, dass Ihr zukünftiges Unternehmen nachhaltig Gewinne oder zumindest Einnahmen generiert. Erst wenn sich die Bank sicher sein kann, dass Sie nicht nur die weiteren Betriebsausgaben decken, sondern auch einen Darlehen tilgen können werden, wird sie selbigen auch an Sie vergeben.

Der Businessplan zeigt der Bank sozusagen die Sicherheiten der Zukunft auf. Denn noch haben Sie mit Ihrem (noch zu gründenden) Unternehmen weder stete Einnahmen noch technische Anlagen, Immobilien oder dergleichen. Dies alles soll ja erst durch das Darlehen möglich gemacht werden. Vorteilhaft ist natürlich, wenn Sie nicht die gesamte Firmengründung auf Fremdkapital fußen lassen wollen. Bei einer sehr guten Geschäftsidee mit guten Aussichten auf hohe Einnahmen kann die Bank aber auch einer 100-prozentigen Finanzierung Ihrer Existenzgründung zusagen.

Vorbereitung für den Unternehmensgründerkredit: Aufbau des Businessplans

Hier möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick zum Aufbau und Inhalt des Businessplans geben. Beachten Sie bei der Erstellung des selbigen neben den nachfolgenden Punkten auch auf die Erwartungen der jeweiligen Bank. Einige Kreditinstitute verlangen neben den folgend genannten Standardpunkten noch weitere Angaben, Unterlagen oder Formulare:

  • Ihr Businessplan beginnt mit einem Deckblatt, welches den Namen und den Gegenstand des Unternehmens, die Anschrift, weitere Kontaktdaten sowie das Datum der Erstellung respektive der Abgabe enthält
  • Es folgt ein Inhaltsverzeichnis, welches tabellarisch darüber Aufschluss gibt, was den Leser auf welcher Seite des Businessplans erwartet
  • Gehen Sie in den einzelnen Ausführungen, welche nun im Hauptteil folgen, auf Ihre Unternehmensidee, auf das Ziel des Unternehmens, den Nutzen für die Kunden / Gesellschaft, die geplanten Einnahmen und deren Grundlagen ein
  • Wichtig für die Bank sind vor allem die Darlegungen zu Einnahmen, zu deren Grundlagen und dem entsprechenden Zeitplan – ebenfalls mit faktischen Grundlagen
  • Im Anschluss auf diese Ausführungen folgt noch einmal eine Zusammenfassung mit Kurzinformationen zu allen wichtigen Punkten

Angebote vergleichen für den Kredit für Existenzgründer

riester-foerderungUnter anderem auf unserer Seite finden Sie einen umfangreichen und individuellen Kreditvergleich, der Ihnen helfen kann, die richtige Bank mit dem passenden Mittel für Ihre Unternehmensidee zu finden. Und auch wenn Sie abseits des Internets auf die Suche nach einem Kredit für Existenzgründer gehen, sollten Sie Angebote vergleichen. Schließen Sie nicht unbedingt gleich einen Kreditvertrag bei der ersten Bank ab, die Ihren Businessplan als gut befindet. Sicherlich finden Sie noch weitere Kreditinstitute, die Ihren Plan absegnen – und das zu günstigeren Konditionen. Oder Sie suchen nach komplett anderen Finanzierungsmodellen, wie zum Beispiel der folgenden…

Ideal für „kleine“ Existenzgründungen: Privatkredite von Auxmoney

Bei Auxmoney zählt der Gemeinschaftsgedanke à la „Alle für einen“. Der Dienstleister, welcher Geldgeber und Kreditnehmer zusammenführt, macht Privatkredite ab 1.000 Euro möglich. Bei einer Standardabfrage können Sie aber auch bis zu 25.000 Euro für Ihre Existenzgründung anfragen. „Private Anleger finanzieren Ihren Kredit in Sekunden — das Geld kann in 48 Stunden bei Ihnen sein.“, heißt es auf auxmoney.com. Weitere Infos zur Finanzierungsmöglichkeit über diesen Anbieter finden Sie in diesem Artikel.

Förderkredite von Staatswegen: KfW-Kredit für Unternehmensaufbau

Da sie die Wirtschaft beleben, sind neue Unternehmen für den Staat sowie damit auch für die „Kreditanstalt für Wiederaufbau“ attraktiv. KfW-Kredite haben für Sie als Kreditnehmer den Vorteil, dass sie meist einen Zinssatz mitbringen, der unter dem Marktdurchschnitt liegt. Durch den regen Wettbewerb, gerade bei Direkt- bzw. Onlinebanken muss aber auch ein KfW-Kredit nicht unbedingt der günstigste sein. Einen Solchen sollten Sie vor allem dann in Betracht ziehen, wenn andere Banken Ihren Businessplan Ihrer Meinung nach zu kritisch betrachten. Die KfW-Bank ist in diesem Hinblick nämlich etwas liberaler eingestellt.

Fazit

Die Unternehmensgründung mit Hilfe von Fremdkapital muss kein Problem sein. Wenn Sie von Ihrer Geschäftsidee überzeugt sind und auch die Bank oder private Kreditgeber davon überzeugen können, dann ist schon einmal der erste wichtige Schritt getan. Ob Großer für herstellende Unternehmen oder Kleiner, um den Kauf von EDV-Geräten der Ein-Mann-Selbstständigkeit zu stemmen – es gibt für jeden Bedarf das richtige Finanzinstrument.

Viel Erfolg bei Ihrem Projekt wünschen wir Ihnen!

Bitte bewerten Sie

 
54