KFZ Versicherung für autonome Fahrzeuge: Wie sicher sind selbstfahrende Autos?

auto versicherung kfz versicherung vergleich test autonome autos selbstfahrendes auto

Werden die Straßen weltweit durch autonom fahrende Autos sicherer und eine KFZ Versicherung für die Fahrzeughalter damit obsolet? Wird die Technik der selbstfahrenden Autos irgendwann so ausgeklügelt sein, dass Unfallversicherungen fürs Auto nur noch im absoluten Ausnahmefall etwas zu tun bekommen? Mit diesen Fragen sowie deren Antworten beschäftigen sich derzeit mehrere Branchen der Wirtschaft. Nach einigen Analysen drohen den Versicherern Einbußen durch selbstständig fahrende Autos von rund 40 Prozent.

Selbstfahrende Autos: Keine Notwendigkeit für eine KFZ Versicherung?

Laut einer aktuellen Studie des Risikomanagement-Dienstleisters Aon ist eine Versicherung „ein Produkt für eine unvollkommene Welt“. Verbraucher würden, so führt die Einleitung der Studienauswertung weiter aus, auf die Frage nach dem perfekten Versicherungsprodukt antworten, dass sie lieber eine risiko- und unfallfreie Welt hätten, denn eine ausgefeilte Nachsorge durch Versicherungen.

An dieser perfekten Welt – oder zumindest einem Teil davon – tüfteln die Autohersteller sowie verschiedene Technologie- und Funk-Unternehmen schon seit Jahren. Autonom fahrende Autos sollen nicht nur dem Fahrzeugnutzer Arbeit und Stress abnehmen, sondern auch für eine Unfallreduzierung sorgen. Eine Minimierung der Unfälle könnte, der oben verlinkten Studie zufolge, die Anbieter für KFZ Versicherungen mehrere Milliarden Euro kosten.

auto versicherung kfz versicherung vergleich test autonome autos selbstfahrendes auto

Vernetzte und selbst „denkende“ Autos werden zunehmend die Straßen beherrschen. Werden Unfälle dann der Vergangenheit angehören und eine KFZ Versicherung überflüssig? (Bildquelle: Pixabay / OpenClipart-Vectors)

Noch mehr als 30 Jahre für Entwicklung und Anpassung

Dass die autonom fahrenden Kraftfahrzeuge die Straßen übernehmen, soll aktuellen Vorrechnungen und Wünschen der Hersteller erst 2050 passieren. Bis dahin wird es noch viele Studien, Analysen und vor allem Entwicklungen im Bereich der KFZ Versicherung geben. In 34 Jahren wird es sicherlich nicht mehr die gleichen Tarifmodelle, Beitragssätze und Zuzahlungen geben wie in 2016. Wenn Sie sich zu aktuellen KFZ Versicherungsangeboten informieren wollen, dann empfehlen wir unseren KFZ Versicherungsvergleich.

auto versicherung kfz versicherung vergleich test autonome autos selbstfahrendes auto

Unfälle scheinen zum Straßenverkehr dazu zu gehören. Deshalb wurde nicht nur der Führerschein, sondern auch Versicherungen eingeführt. Die Männer im Bild hätten vielleicht gedacht, dass mit der heutigen Technik keine Unfälle möglich wären. Was autonome Fahrzeuge bringen werden, wird sich zeigen. (Bildquelle: Pixabay / WikiImages)

Die KFZ Versicherung, so wie wir sie heute kennen, wird also sicherlich überholt. Doch das geschieht mit allen Produkten und Dienstleistungen nach einiger Zeit. Die Anpassung wird nach und nach geschehen. Durch aktuelle Prognosen und die Möglichkeit, sich auf die kommende Entwicklung auf den Straßen einzustellen, wird es auch den Versicherungen möglich sein, sich anzupassen. Es wird also keinen abrupten Bruch geben, der ein Umlenken von den jetzigen Konditionen auf komplett unfallfreie Zeiten hervorruft.

Ist ein komplett unfallfreies Fahren überhaupt möglich?

Selbstfahrende Autos werden durch GPS, GLONASS, Mobilfunk, Sensoren und der Auswertung der entsprechend ermittelten Daten auf Kurs und Position gehalten. Fahren nun mehrere dieser smarten Autos auf einer Strecke, dann können sie bei entsprechender Technik auch untereinander kommunizieren. Das Fahrverhalten kann also bei jedem Auto optimal angepasst werden, Unfälle werden so theoretisch ausgeschlossen.

Bei diesem Modelldenken werden aber viele Faktoren ausgeschlossen bzw. nur in einem beschränkten Maß mit einbezogen. Denn zum Beispiel könnte ein Tier oder ein Objekt auf der Fahrbahn zum Problem werden. Natürlich könnten alle Fahrzeuge gleichzeitig reagieren, wenn es sich um etwas Unbewegliches handelt. Doch bewegt sich der Störfaktor, dann ist die Chance höher, dass ein Fehler bzw. eine unvorteilhafte Überschneidung in der Problemlösung der Autos entsteht.

Was ebenfalls zu Unfällen führen kann: das Wetter

Nicht nur glatte Fahrbahnen, die durch Regen oder Eis zur Rutschbahn werden, können selbst für autonome Fahrzeuge zur Herausforderung werden. Auch ein Blitzschlag, der entweder ein Auto trifft und Sensoren beschädigt, oder der Funkstationen entlang der Fahrbahnen unbrauchbar macht, könnte weitreichende Folgen haben. Bei allen Negativszenarien kann man sich aber sicher sein, dass smarte Fahrzeuge schnell auf Unfälle reagieren und Massenkarambolagen sowie Staus im Ernstfall ebenfalls eingeschränkt werden.

Fazit zum Thema autonome Autos und KFZ Versicherung

Noch lange Zeit wird die KFZ Versicherung für Fahrzeughalter die beste Lösung zur Absicherung des Ernstfalls sein. Und selbst mit selbstfahrenden KFZs wird es noch reichliche Gründe für eine solche Autoversicherung geben. Wenn Sie aktuell auf der Suche nach einer neuen respektive billigeren KFZ Versicherung sind, dann schauen Sie mal bei unserem Vergleichsrechner vorbei.

Bitte bewerten Sie

 
53